Judo Enthärtungsanlage i-soft vollautomatische Wasseraufbereitung/Entkalkung
  • Judo i- soft Enthärtungsanlage nach DIN EN 14743 und DIN 19636- 100 mit DIN- DVGW- Prüfzeichen zur Enthärtung im Trinkwasser. Die parallele Betriebsweise garantiert gleichzeitige hygienische Durchströmung aller Anlagenteile.

Entkalkungsanlage Judo

Zahlreiche Haushalte leiden unter hartem, kalkhaltigem Wasser. Eine defekte Waschmaschine, poröse Leitungen und hartnäckige Ablagerungen an den Armaturen sind nur einige der Folgen. Judo Entkalkungsanlagen helfen Ihnen dabei, das Problem in den Griff zu bekommen. Die nützlichen Enthärter werden am Hauswasseranschluss montiert und sorgen so für weiches Wasser im ganzen Haus. Geräte aus dem Hause Judo zeichnen sich dabei ganz besonders durch ihren großen Funktionsumfang und ihre intelligenten Features aus. So laufen beispielsweise selbst Einsteigermodelle im 2-Phasen-Betrieb und gewährleisten dadurch, dass Ihnen rund um die Uhr entkalktes Wasser zur Verfügung steht.

Vorteile von entkalktem Wasser

Noch während Sie entspannt in der Badewanne liegen, denken Sie bereits über das anschließende Putzen nach? Weiße Ablagerungen an Armaturen und Duschwand sind äußerst hartnäckig und entsprechend ist es sehr zeitintensiv, sie wieder zu entfernen. Der Grund für die unschönen Flecken ist eine erhöhte Kalkkonzentration im Leitungswasser.

Ein hoher Kalkgehalt ist zwar nicht gesundheitsschädlich, doch geht er im Alltag mit zahlreichen Ärgernissen einher. Während Sie unter dem erhöhten Putzaufwand leiden, leiden auch Ihre Haushaltsgeräte wie Wasch- und Spülmaschine unter den Folgen von hartem Wasser. Kalkablagerungen im Inneren der Maschinen können dafür sorgen, dass diese frühzeitig den Geist aufgeben. Teuer wird es außerdem, wenn die Rohre beginnen zu verkalken. Ein kostspieliger Wasserrohrbruch kann die Folge sein. Auch erhöhte Nebenkosten können auf hartes Wasser zurückzuführen sein: Gerade im Heizsystem kann Kalk ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor sein. Der Hersteller Judo geht davon aus, dass bereits eine ein Millimeter dicke Kalkschicht an den Heizstäben einen um 10 Prozent erhöhten Energieverbrauch nach sich zieht.

Kalk wirkt sich nicht nur negativ auf Ihren Geldbeutel, sondern auch auf Ihr Wohlbefinden aus. Stumpfes Haar und trockene, empfindliche Haut sind nur einige der Folgen einer erhöhten Kalkkonzentration. Zusätzlich dazu verfälscht Kalk den Geschmack des Wassers, so dass Kaffee und Tee nicht ihr volles Aroma entfalten können.

Vorteile von weichem Wasser auf einen Blick

  • schonend für Leitungen und Rohre
  • Werterhalt der Immobilie
  • schonend für Wasch- und Spülmaschine
  • Kostenersparnis durch geringeren Bedarf an Wasch- und Spülmittel
  • geringerer Energieverbrauch
  • Zeitersparnis durch verminderten Reinigungsaufwand
  • neutraler Geschmack
  • positive Auswirkungen auf Haut und Haar

Wie funktionieren Judo Entkalkungsanlagen?

Bei den meisten Entkalkungsanlagen von Judo handelt es sich um klassische Ionenaustausch-Entkalker. Diese Art der Wasserenthärtung ist äußerst effizient und hat sich daher weitestgehend auf dem Markt durchgesetzt. Das kalkhaltige Wasser durchfließt die Anlage und stößt hierbei auf spezielle Austauschharze. Das Harz bindet die kalkbildenden Calcium- und Magnesium-Ionen und ersetzen diese durch „weiche“ Natrium-Ionen.

Nach einiger Zeit können die Hochleistungsharze keine Calcium- und Magnesium-Ionen mehr binden. Es folgt ein Regenerationsprozess, bei dem bestimmtes Reinigungssalz zum Einsatz kommt. Dieses Salz befreit die Harze von bereits gebundenen Stoffen, welche wiederum im Abfluss landen. Im Anschluss an die Regeneration sind die Harze wieder voll funktionsfähig und können neue Ionen binden. Bei den meisten Geräten kann während der Regeneration kein weiches Wasser entnommen werden. Hier heben sich die Entkalkungsanlagen von Judo klar von der Konkurrenz ab: Selbst Judo-Einsteigermodelle laufen im praktischen 2-Phasen-Betrieb. Dies bedeutet, dass während der Regeneration eine zweite Entkalkungssäule hinzugeschaltet wird, die den Betrieb übernimmt. So kann gewährleistet werden, dass Sie rund um die Uhr weiches Wasser entnehmen können.

Der Vorteil des Ionenaustausch-Prozesses besteht darin, dass das Wasser sehr zuverlässig von Kalk befreit wird. Nachteilig ist jedoch, dass die Anlagen strombetrieben sind. Zusätzlich dazu kann die Entkalkung nur stattfinden, wenn regelmäßig Salz nachgefüllt wird. Dies bedeutet, dass eine Wasserenthärtungsanlage auch immer mit Folgekosten verbunden ist. Bedenken sollten Sie vor dem Kauf einer Entkalkungsanlage auch, dass es sich hierbei nicht um einen Schadstofffilter handelt: Fremdkörper und Krankheitserreger wie Bakterien, Pestizide und Arzneimittelrückstände bleiben im Wasser. Die Kombination mit anderen Wasseraufbereitungssystemen, wie etwa Aktivkohlefiltern, ist daher empfehlenswert.

Wann ist eine Judo Entkalkungsanlage sinnvoll?

Leitungswasser lässt sich grob in drei Härtegrade unterteilen: weich, mittel und hart. Als weich wird Wasser mit einem Härtegrad von unter 8,4 °dH (Grad deutscher Härte) bezeichnet. Im mittleren Bereich liegt Wasser, wenn es einen Härtegrad von 14 °dH nicht überschreitet. Alles, was darüber hinausgeht, wird als hartes Wasser bezeichnet.

Eine Entkalkungsanlage von Judo ist dann sinnvoll, wenn das Wasser bei Ihnen zuhause im mittleren oder harten Bereich ist. Um dies herauszufinden, können Sie zum einen Kontakt zu Ihrem Wasserversorger aufnehmen und dort den durchschnittlichen Härtegrad für Ihren Wohnort in Erfahrung bringen. Wenn Sie es noch genauer wissen möchten, können Sie den Kalkgehalt selbst anhand von Teststreifen ermitteln. Geben Sie hierzu lediglich einen Tropfen Leitungswasser auf den Teststreifen und schon erkennen Sie anhand der Verfärbung, wie weich oder hart das Wasser ist. Derartige Test-Kits erhalten Sie bereits für unter 10 Euro.

Bei harten Wasser ist eine Entkalkungsanlage durchaus empfehlenswert. Aufgrund nachhaltiger Schäden an Rohren und Haushaltsgeräten sehen einige Hersteller eine Enthärtungsanlage ab einem Wert von 14 °dH sogar als notwendig an. Liegt Ihr Wasser im mittleren Bereich, kann eine Entkalkungsanlage ebenfalls sinnvoll sein. Hier müssen Sie selbst abwägen, ob die Vorteile von entkalktem Wasser die Kosten und den Wartungsaufwand einer Entkalkungsanlage ausgleichen.

Wie und wo werden Judo Entkalkungsanlagen angeschlossen?

Judo Entkalkungsanlagen werden direkt am Hauswasseranschluss montiert, so dass Ihnen im gesamten Haus weiches, entkalktes Wasser zur Verfügung steht. Da die Anlagen strombetrieben sind, muss eine Steckdose am Montagestandort vorhanden sein. Für das Abwasser, das während der Regeneration entsteht, muss außerdem ein Kanalanschluss oder ein Bodenabfluss vorliegen.

Alle Judo Entkalkungsanlagen sind mit einem praktischen Display ausgestattet, welches Schritt für Schritt durch die Montage führt. Besonders einfach ist die Inbetriebnahme der Anlage bei Modellen aus der i-soft-Reihe. Diese machen sich das sogenannte „plug and play“-Prinzip zunutze und analysieren eigenständig die Härte des eingehenden Leitungswassers. Das manuelle Einstellen der Rohwasserhärte, wie es bei vielen anderen Entkalkungsanlagen nötig ist, entfällt dadurch.

Welche unterschiedlichen JUDO Entkalkungsanlagen gibt es?

Die Ionenaustausch-Entkalkungsanlagen von Judo lassen sich in zwei Serien unterteilen. Bei der Judo SOFTwell-Serie handelt es sich um qualitativ hochwertige und leistungsfähige Standard-Entkalker zu günstigen Preisen. Die i-soft-Reihe funktioniert im Grunde nach demselben Prinzip, allerdings stehen Ihnen hierbei noch zahlreiche intelligente Zusatzfeatures zur Verfügung, darunter die automatische Erkennung von Wasserschäden oder die praktische Sprachsteuerung. Der größere Funktionsumfang ist jedoch mit einem höheren Preis verbunden. Die i-balance-Anlage ist eine Alternative zu herkömmlichen Ionenaustauschern. Sie setzt auf das Prinzip der Kristallbildung und kommt ohne die Zugabe von Salz aus.

JUDO SOFTwell-Serie

Die Entkalker aus der Reihe SOFTwell überzeugen durch ihre qualitativ hochwertige Verarbeitung und ihre nützlichen Standard-Features. Alle Modelle laufen im 2-Phasen-Betrieb, so dass Sie selbst während der Regeneration weiches Wasser entnehmen können. Im Anschluss an die Entkalkung des Wassers erfolgt eine automatische Hygienisierung, die das Innere der Anlage von möglichen Keimen und Bakterien befreit.

Bei Geräte aus der SOFTwell-Reihe können Sie die Wunschwasserhärte über das kleine Display einstellen. Dieses ist zusätzlich mit einer Ampelfunktion versehen. So können Sie auf einen Blick erkennen, ob die Anlage ordnungsgemäß läuft oder ob es Probleme gibt. Zwar sind die SOFTwell-Geräte von Judo weniger intelligent als vergleichbare Produkte der i-soft-Reihe, doch können Sie auch diese Entkalker mit der JU-Control App verbinden. Sie können per App beispielsweise den Betriebsmodus einsehen oder den Wasserverbrauch ablesen. Die Steuerung der Anlage per App ist hingegen nicht möglich.

Modelle der SOFTwell-Serie eignen sich hervorragend für Einsteiger, die ihre Entkalkungsanlage einmal anschließen und den Härtegrad anschließend nicht mehr ständig verstellen möchten. Die Modelle bieten die wichtigsten Standardfunktionen, ohne Laien dabei zu überfordern.

JUDO i-soft Serie

Bei der i-soft-Serie von Judo handelt es sich um die höherpreisige Entkalker-Reihe, die dafür mit zahlreichen intelligenten Features versehen ist. Wie bereits bei der SOFTwell-Serie laufen auch hier alle Entkalker im 2-Phasen-Betrieb, was die unterbrechungsfreie Entnahme von Weichwasser ermöglicht.

Die Besonderheit der i-soft-Serie besteht in den integrierten i-guard und i-matic-Sensoren. Ersterer ermittelt den Härtegrad des eingehenden Wassers und gibt die Messwerte anschließend an das i-matic-Modul weiter. Dies hat den Vorteil, dass das Gerät selbst bei sehr stark schwankender Eingangswasserhärte einen konstanten Härtegrad halten kann. Die beiden Module sorgen auch dafür, dass Sie Ihren Wunschhärtegrad bedarfsgerecht anpassen können. Möchten Sie beispielsweise besonders weiches Wasser für ein Vollbad entnehmen, das Wasser zum Blumengießen jedoch nicht enthärten, genügt ein Knopfdruck. Noch komfortabler ist die Steuerung des Wunschwassers per App oder sogar per Alexa Sprachsteuerung. Die bedarfsgerechte Enthärtung von Leitungswasser ist nicht nur praktisch, sondern auch besonders nachhaltig. Sie können so Ihren Bedarf an Regeneriungsmittel und die Menge an Abwasser deutlich senken.

Neben diesen Grundfunktionen der i-soft-Serie gibt es noch einige zusätzliche Features, die nur die höherwertigen Modelle i-soft safety und i-soft plus mit sich bringen.

WLAN, LAN und USB-Anschluss
Grundsätzlich sind alle Geräte der i-soft-Reihe internetfähig. Während die kleinen i-soft- und i-soft-safety-Anlagen lediglich per LAN mit anderen Haushaltsgeräten verbunden werden können, ist die große i-soft plus Anlage auch WLAN-kompatibel. Zusätzlich dazu verfügt diese Entkalkungsanlage über einen USB-Anschluss, über welchen Sie bequem Updates einspielen können.

Smart Home Kompatibilität (KNX)
Das Thema Smart Home wird in vielen Haushalten immer wichtiger. Sollten auch Sie einen intelligenten Haushalt anstreben, ist die i-soft plus Entkalkungsanlage von Judo das Richtige für Sie. Diese ist KNX-ready und kann so mit weiteren Haushaltsgeräten kommunizieren.

Safety Modul
Die Entkalkungsanlagen i-soft safe und i-soft plus verfügen über das patentierte Judo Safety Modul. Hierbei handelt es sich um ein Stromaggregat, welches im Falle eines Stromausfalls zum Einsatz kommt. Sollten bei Ihnen einmal die Lichter ausgehen, ist die Entkalkung hiervon nicht betroffen.

Leckageschutz
Über den Basis-Leckageschutz verfügen alle Geräte der i-soft Serie. Die Sensoren der Entkalkungsanlagen analysieren den Wasserverbrauch und können so Lecks schnell aufspüren. Erkennt das Gerät einen plötzlichen Anstieg im Wasserverbrauch, erhalten Sie je nach Wunsch eine Benachrichtigung auf dem Display oder direkt per App. Während die i-soft-Standardanlage lediglich über diese Leckagewarnung verfügt, geht der Schutz bei den Anlagen i-soft safety und i-soft plus noch einen Schritt weiter: Die beiden Modelle erkennen das Leck und sperren im Fall der Fälle eigenständig die Leitungen ab.

Der Schutz ist durch zusätzliche JUDO Leckagesensoren erweiterbar, welche beispielsweise Bodennässe aufspüren können. Insgesamt können Sie Ihre Judo Entkalkungsanlage der Reihe i-soft so mit bis zu zehn Leckagesensoren verknüpfen.

Alternativer Kalkschutz ohne Salz: Judo i-balance

Beim Judo i-balance handelt es sich nicht um einen Ionenaustausch-Entkalker. Stattdessen kommt hier ein elektrolytisch arbeitender Kristallgenerator zum Einsatz. Dieser filtert die Härtebildner nicht, sondern stabilisiert sie. Kalk bleibt so grundsätzlich im Wasser, kann sich aufgrund seiner veränderten Struktur jedoch nicht absetzen. Beim Judo i-balance entfällt die Zugabe von Salz und wichtige Mineralien bleiben im Wasser.

Preis: Was kosten Judo Entkalkungsanlagen?

Der Preis einer Judo Entkalkungsanlage hängt maßgeblich davon ab, für welches Modell Sie sich entscheiden. Die kleine SOFTwell S bietet nur wenige Zusatzfunktionen, ist dafür mit etwa 1.800 Euro aber der klare Preissieger. Legen Sie hingegen Wert auf intelligente Features, müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen. Modelle der i-soft-Reihe sind deutlich teurer. Die i-soft plus, das Modell mit dem größten Funktionsumfang, schlägt mit gut 3.000 Euro zu Buche.

Entkalkungsanlagen von Judo

JUDO SOFTwell S

Judo Enthärtungsanlage SOFTwell S, 82035
  • Judo Enthärtungsanlage SOFTwell S, 82035

Die JUDO SOFTwell S ist die perfekte Entkalkungsanlage für Neulinge auf dem Gebiet der Wasseraufbereitung. Um die Anlage in Betrieb zu nehmen, müssen Sie diese lediglich anschließen und manuell über die Tastensteuerung die Rohwasserhärte einstellen. Auf dem kleinen LCD-Display können Sie ablesen, ob alles korrekt eingestellt ist und ob die Wasserenthärtungsanlage ordnungsgemäß arbeitet. Die Ampelfunktion des Displays warnt Sie bei Störungen. So werden Sie beispielsweise darauf hingewiesen, wenn der Salzvorrat sich dem Ende neigt. Die Regeneration muss manuell gestartet werden.

JUDO i-soft

Judo Enthärtungsanlage i-soft vollautomatische Wasseraufbereitung/Entkalkung
  • Judo i- soft Enthärtungsanlage nach DIN EN 14743 und DIN 19636- 100 mit DIN- DVGW- Prüfzeichen zur Enthärtung im...

Entscheiden Sie sich für die JUDO i-soft, kommen Sie in den Genuss aller Vorzüge einer smarten Entkalkungsanlage. Die i-soft ist das günstigste Modell der gleichnamigen Reihe, steht den teureren Anlagen jedoch in kaum etwas nach. Anhand der i-guard und i-matic-Module passt sich die Entkalkungsanlage Ihren individuellen Bedürfnissen an. Die Anlage analysiert Ihren Wasserverbrauch und schafft eine konstante Wasserhärte selbst bei schwankender Eingangswasserhärte. Die Wunschhärte können Sie per App oder sogar per Alexa Sprachsteuerung regulieren. Auch die Regeneration findet automatisch statt. Besonders nützlich ist die Leckagewarnung: Die Anlage erkennt, wenn Ihr Wasserverbrauch sprunghaft ansteigt und informiert Sie per App oder auf dem Display über mögliche Wasserlecks.

JUDO i-soft plus

Judo Enthärtungsanlage i-soft plus mit integriertem Leckageschutz App-Steuerung
  • Zur Enthärtung bzw. Teilenthärtung von Trink- und Brauchwasser

Die JUDO i-soft plus ist eine Entkalkungsanlage für wahre Profis. Sie ist nicht nur WLAN-kompatibel, sondern kann per KNX auch mit anderen smart-home-fähigen Geräten verknüpft werden. Wie alle Anlagen der i-soft Reihe analysiert auch die i-soft plus Ihre Gewohnheiten und passt sowohl Wasserhärte als auch Regenerationszeitpunkt Ihren individuellen Vorlieben an. Möchten Sie doch einmal manuell eingreifen, können Sie die Wasserhärte einfach und bequem per App oder Sprachsteuerung verändern. Die i-soft plus verfügt über das Safety Modul, welches dafür sorgt, dass Sie selbst im Falle eines Stromausfalls Zugang zu weichem Wasser haben. Darüber hinaus ist Sie mit dem Leckageschutz versehen: Erkennen die Sensoren ein mögliches Leck, sperrt die Anlage die Leitungen automatisch ab.

Über die Firma Judo

Das Familienunternehmen Judo wurde vor mehr als 80 Jahren gegründet und zählt mittlerweile zu einem der bekanntesten Unternehmen auf dem Gebiet der Wasseraufbereitung. Das schwäbische Unternehmen setzt vor allem auf Know-how und Innovationsgeist, um sich von Mitbewerbern abzuheben. So zeichnen sich Judo Produkte durch ihre vielen intelligenten Funktionen wie App-Steuerung oder Smart-Home-Kompatibilität aus. Zu den Bestsellern des Unternehmens zählen neben den Entkalkungsanlagen vorrangig Hauswasserfilter.

Entkalkungsanlagen von Judo – Fazit

Wenn Sie sich für eine Entkalkungsanlage von Judo entscheiden, erhalten Sie einen hochleistungsfähigen Enthärter, der Ihnen das Leben deutlich vereinfacht. Judo setzt dabei nicht nur auf Effizienz, sondern auch auf Komfort. 2-Phasen-Betrieb, Sprachsteuerung und WunschWasser-System sind nur einige der vielen intelligenten Features, durch welche sich Judo Entkalkungsanlagen von vielen Konkurrenzprodukten abheben.